Gospelchor Höxter
"Living Voices"

 

Das Gospelfieber in der Ev. Kirchengemeinde Höxter begann mit einem vielbeachteten offenen Chorprojekt ("Gospelfire") im Jahre 2001.

Seither bildete die Gospelchorarbeit mit mehreren großen Folgeprojekten und der Gründung des Pop-und Gospelchores "Living Voices" eine wichtige Säule lebendiger musikalischer Gemeindearbeit.

 

 
Gospelchor-Projekte

Die Initialzündung für die außerordentlich lebendige Gospelchor-Arbeit der vergangenen Jahre bildete das von Jost Schmithals im Herbst 2001 initiierte mehrwöchige "Gospelfire"-Chorprojekt mit weit über 200 Chorsängerinnen und –sängern.

Das in 8 Wochen einstudierte komplette "Gospelfire"-Programm wurde in der Marienkirche in 5 Konzerten präsentiert und erreichte so zusammengenommen ca. 2.500 begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer.

Schnappschüsse vom "Gospelfire"-Projekt (2001)

 

Bevor die Gründung des Gospelchores "Living Voices" erfolgte, gab es zunächst noch zwei ähnliche offene Chorprojekte ("Get Together", 2003) und "Spirit of Joy" (2005).

Auch der danach als feste Einrichtung gegründete Gospelchor "Living Voices" hat in den vergangenen Jahren im jährlichen Rhythmus zu mehrwöchigen Mitmach-Chorprojekten eingeladen, die stets großen Zuspruch erfuhren.

So bekamen auch weiterhin alle Gospelbegeisterten, die sich nicht auf Dauer an einen festen Chor binden können oder möchten, die Gelegenheit, hin und wieder ein Gospelprogramm einzustudieren und gemeinsam auf die Bühne zu bringen.

 

Zeitungsbericht vom "Get-together"-Projekt (2003)
(Zum Vergrößern bitte zweimal nacheinander anklicken)

 
Pop- und Gospelchor "Living Voices"

Der Pop- und Gospelchor „Living Voices“ wurde von Jost Schmithals im Jahre 2005 im Anschluss an das 3. Offene Gospelprojekt ("Spirit of Joy") gegründet. Die Zahl von konstant ca. 70-75 aktiven Mitgliedern wurde eigentlich nur begrenzt durch das Fassungsvermögen des Gemeindesaals im Evangelischen Gemeindehaus Brüderstr. 9, wo der Chor allwöchentlich probte.

"Living Voices" hat mit seinem für einen Gospelchor außerordentlich weit gefächerten Repertoire in den vergangenen Jahren immer wieder farbige musikalische Akzente gesetzt und ganz entscheidend mit zum besonderen Profil des reichhaltigen kirchenmusikalischen Lebens in Höxter beigetragen.

Nachdem Jost Schmithals im Januar 2014 seine Kündigung bei der Ev. Kirchengemeinde Höxter bekanntgegeben hat, haben die Chormitglieder fast einstimmig beschlossen, dass der Chor sich künftig vollkommen selbständig macht und sich unabhängig von der Kirchengemeinde einen Chorleiter, einen Probenraum und Auftrittsmöglichkeiten suchen wird.

Zwar war allen Chormitgliedern bewusst, wie schwierig so ein Schritt für einen besonders ambitionierten Chor dieser Größenordnung ist. Doch die überwältigende Mehrheit der Chormitglieder sah keine tragfähige Perspektive mehr dafür, die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Höxter fortzuführen.

Die Mitglieder des Gospelchores „Living Voices“ bedauern es natürlich außerordentlich, dass Jost Schmithals sich an seine eigene Zusage gebunden fühlt, auf längere Sicht von jeglicher chorleiterischer Tätigkeit in der Region Abstand zu nehmen und deshalb auch als freier Chorleiter für den Gospelchor leider nicht zur Verfügung steht.

Diese Grundsatzentscheidung hatte Jost Schmithals im Zusammenhang mit seiner Kündigung getroffen, um seine Nachfolge in der nun vakanten Stelle in der Gemeinde nicht noch durch eine Konkurrenzsituation zu erschweren. Die Kantorenstelle in der Gemeinde ist wegen der Verknüpfung mit dem Amt des Kreiskantors auch von besonderer Bedeutung für die Region.

Egal ob beim „Morning Gospel“ in der „Musik zur Marktzeit“, beim jährlichen deutschlandweiten „Gospelday“ oder bei den adventlichen und weihnachtlichen Gospelkonzerten mit ihrer ganz besonderen Ausprägung – stets hatte der Chor mit seinem besonders breitgefächerten Gospelrepertoire bei seinen Auftritten in der Kilianikirche und der Marienkirche ein volles oder sogar übervolles Haus, genauso wie auch bei den festlichen Gospel-Gottesdiensten zur Konfirmation, zu Weihnachten oder zu anderen Gelegenheiten in Höxter und außerhalb.

Der Chor hat aber nach der Kündigung von Jost Schmithals sehr schnell einen neuen Leiter gefunden und probt nun außerhalb der Kirchengemeinde. - Aktuelle Infos und Kontakt: http://living-voices.jimdo.com

Nach einem ersten Konzert im neuen Weltkulturerbe Corvey kurz vor der Sommerpause wird in der kommenden Probenphase, nach den Sommerferien, für das diesjährige "Waiting for Christmas"-Konzert geprobt, das am 1. Advent in der katholischen Nikolaikirche stattfindet.

 

Auch zum jährlichen deutschlandweiten Gospelday
haben wir jeweils ein Benefizkonzert veranstaltet.